Mongolische Frauen kennenlernen

Männer, die auf Asiatinnen stehen, möchten gern mongolische Frauen kennenlernen. Doch häufig stellt sich die Frage, welcher Charakter sich hinter den interessanten Damen verbirgt, wie sie zum Flirten und Heiraten stehen und was es dabei zu beachten gibt. Die Antworten auf diese Fragen liefert der folgende Beitrag.

Mongolin

Einwohnerzahl: ca. 2,9Millionen
Geschlechter-
verteilung:
1,00 Männer/Frauen
Hauptstadt: Ulan-Bator (Ulaanbaatar)
Wichtigste Städte:Ulaanbaatar (Ulan-Bator), Erdenet und Darchan
Währung: Tögrög (auch Tugrig oder Tugrik)
Sprache: Mongolisch (Halh)
Religion: Tibetan Buddhisten Lamaism 96 Prozent, Anhänger des Schamanismus und Christen 4 Prozent, Muslime (hauptsächlich im Südwesten)
Klima: Extrem kontinentales Klima, kalte und trockene Winter und warme, niederschlagsreiche Sommer
Anzahl der Mongolen in Deutschland: ca. 5.000

Bei der heutigen Mongolei wird von der Äußeren Mongolei gesprochen, die sich völkerrechtlich von der Inneren Mongolei abgrenzt, die ein autonomes chinesisches Gebiet ist. Der Tourismus spielt in der Mongolei eine immer wichtigere Rolle. Etwa ein Drittel der Menschen leben in der mongolischen Hauptstadt Ulaanbaatar. Die Metropole ist in wirtschaftlicher und kultureller Hinsicht das Zentrum des Landes. Hier ist das Gandan-Kloster, ein absolutes Heiligtum der Mongolei, beheimatet. Es spielt eine ganz entscheidende Glaubensrolle in der Mongolei.

Heutzutage leben rund 600 Mönche im Kloster, das ebenso ein eindrucksvolles Nationaldenkmal der Unabhängigkeit ist. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehören auch das mongolische Parlamentsgebäude, das Rathaus und die Staatsoper, aber das Land begeistert vor allem auch mit den vielen landschaftlichen Reizen. Der Tavan Bogd Nationalpark und der Uvs Nuur Nationalpark sind zwei der zahlreichen Naturschönheiten des Landes. In Süchbaatar Aimag, der Steppenlandschaft, die sich im Osten der Mongolei befindet, können Füchse, Wölfe und andere Wildtiere bestaunt werden.

Zu den Weltnaturerben gehört das faszinierende Uvs-Nuur-Becken mit dem gleichnamigen und größten See der Mongolei, der im Nordwesten liegt. Naturliebhaber und Outdoor-Fans werden begeistert sein, wenn sie die Mongolei besuchen.

Aussehen der Mongolinnen kennenlernen

Viele sind von dem exotischen Aussehen sehr angetan. Daher möchten die Männer oftmals gern mongolische Frauen kennenlernen. Sie haben dunkle, mandelförmige Augen sowie dunkle und meistens lange Haare. Die Augen, die roten Wangen und die exotischen Gesichtszüge lassen die Herzen von vielen Männern im Nu höher schlagen. Sie sind einfach fasziniert von ihrer Ausstrahlung.

Aufgrund der intensiven Sonneneinstrahlung, die in der Mongolei herrscht, haben die Mongolinnen einen gelblich-braunen Teint, was sie noch reizvoller erscheinen lässt. In Bezug auf die Kleidung tragen sie weite Umhänge, die bis zur Wade reichen, über lange Ärmel und einen hohen Kragen verfügen. Letztere schützen gegen das kalte Wetter. Im Kragen, Saum und den Verschlüssen der Ärmel sind Verzierungen eingearbeitet, sodass dieses Kleidungsstück sehr hübsch aussieht.

Die Frauen wählen meistens rot, rosa, blau und grün. Typisch für die Mongolinnen sind auch die Kopfbedeckungen. Diese sind häufig aus den wertvollen Steinen Koralle, Türkis oder Achat hergestellt.

mongolischen-Frauen

Berühmte Models, Schauspieler und Stars

Wie sind der Charakter und die Mentalität mongolischer Frauen?

Neben dem wunderschönen, exotischen Aussehen begeistern die Mongolinnen auch mit einem tollen Charakter, von dem ebenso viele Männer angetan sind. Den Frauen wird Fleiß, Eifer und Arbeitswille nachgesagt. Viele Mütter gehen arbeiten. Das heißt, dass sie sich um die Kinder kümmern, aber auch den Haushalt erledigen und einer Arbeit nachgehen, um Geld zu verdienen. Viele Damen aus der Mongolei haben höhere Schulen besucht. Die anpassungsfähigen und tüchtigen Frauen sind auf dem Arbeitsmarkt begehrt. Sie sind die perfekte Mischung, wie sich ein Mann eine Traumfrau vorstellt.

Mongolische Frauen heiraten – worauf muss dabei geachtet werden?

Zur Anmeldung der Eheschließung eines Staatsangehörigen aus der Mongolei mit einem Ausländer werden folgende Unterlagen vom deutschen Ehepartner gefordert:

  • Antrag auf Eheschließung in der Muttersprache beglaubigt und in die mongolische Sprache übersetzt
  • Kopie des Reisepasses
  • Ehefähigkeitszeugnis, das beim Standesamt am deutschen Wohnsitz erhältlich ist
  • ärztliche Bescheinigung mit den Untersuchungen auf HIV, TBC, Geschlechtskrankheiten und psychischen Erkrankungen
  • polizeiliches Führungszeugnis
  • Bonitätsnachweis
  • Wohnsitzbescheinigung
  • Foto des Antragstellers

Alle Unterlagen müssen übersetzt und vom Notar bestätigt werden. Zur Schließung der Ehe sind zwei Zeugen notwendig. Sollte der deutsche Ehepartner kein mongolisch sprechen, ist ein Dolmetscher erforderlich. Eine Ehe, die in der Mongolei geschlossen wird, ist ebenso in Deutschland gültig. Die mongolische Heiratsurkunde genügt als Nachweis (in der Übersetzung).

Was erwartet eine Mongolin von ihrem Partner?

Mit den mongolischen Frauen kann es vor allem anfangs zu Missverständnissen und Kommunikationsschwierigkeiten im Beziehungsalltag kommen. Mit viel Liebe, Verständnis, Geduld und guten Gesprächen sollten diese Probleme souverän gelöst werden. Wegen der kulturellen Unterschiede sind Offenheit und Toleranz gefragt. Ohne diese wichtigen Eigenschaften wird es wahrscheinlich schwer, die Beziehung auf den richtigen Weg zu bringen und ein harmonisches Miteinander zu erzielen.

Die mongolische Kultur ist mit der europäischen nicht zu vergleichen. Dies muss von Anfang an berücksichtigt werden. Die Frauen aus der Mongolei wünschen sich einen Mann, der sie gleichgestellt, liebe- und respektvoll behandelt. Die Mongolinnen kennen im Allgemeinen keine Unterdrückung. Darauf reagieren sie sehr empfindlich.

Die emanzipierten mongolischen Frauen wissen, was sie leisten, und möchten dafür vom Mann geachtet werden, denn sie tragen schließlich viel zum Wohlergehen bei. Aufgrund der Knappheit an Wohnungen ist das Zusammenleben in Großfamilien sehr typisch, sodass der Mann des Weiteren familienorientiert sein sollte. In der Mongolei teilen sich oftmals mehrere Generationen ein kleines Appartement.

Frauen-Mongolei

Was gibt es beim Kennen lernen mit einer Mongolin zu beachten?

Die mongolischen Frauen sind auf der einen Seite etwas wortkarg und machen es dem Gegenüber häufig schwer, Gefühle zu erkennen und richtig zu deuten. Es ist wichtig, dass dies nicht falsch verstanden wird, denn es ist lediglich ihre Art.

Andererseits lachen sie aber auch sehr gerne, was es wiederum viel einfacher macht, sich in ihrer Nähe wohlzufühlen. Fremden gegenüber sind sie am Anfang etwas zurückhaltend, allerdings dennoch freundlich und hilfsbereit. Ist das Eis einmal gebrochen, können sich Gefühle entwickeln.

Wo kann man mongolische Frauen in Deutschland kennen lernen?

Wer nach einer Mongolin sucht, sollte dies eher in den Großstädten und Ballungsgebieten tun, da die meisten Ausländer hier wohnen. Heutzutage ist es jedoch auch möglich, mongolische Frauen im Internet kennen zu lernen, zum Beispiel über Facebook, Snapchat und Instagram, über Dating Apps, aber auch über eine Partnervermittlung. Letzteres bietet die beste Möglichkeit, um einfach und schnell eine Traumfrau aus der Mongolei kennen zu lernen, denn bei einer Partnervermittlung finden Männer zahlreiche wunderschöne Mongolinnen, aus denen ausgewählt werden kann.

Foto: 179627741 – A happy, © anatoliycherkas178812847 – asian younger© stockphoto mania179214115 – Woman carrying © Rawpixel.com

Tags from the story