Marokkanische Frauen kennenlernen

Die Frauen aus Marokko sind die absoluten Traumfrauen. Sie gelten als sehr sinnlich, herzensgut und familienrorientiert. Doch was ist weiterhin typisch für die Damen? Wie ist ihr Charakter? Gibt es beim Flirten etwas zu beachten? Wo können Männer marokkanische Frauen kennenlernen? Dies alles wird nachfolgend erläutert.

marokkanischen-Frauen

Einwohnerzahl: ca. 33,2 Millionen
Geschlechter-
verteilung:
0,97 Männer/Frauen
Hauptstadt: Rabat
Wichtigste Städte:Ad-Dar-el-Beida, Ar-Rabat und Fès, Casablanca
Währung: Marokkanischer Dirham
Sprache: Arabisch
Religion: Muslime 98,7 Prozent, Christen 1,1 Prozent, Juden 0,2 Prozent
Klima: Marokko ist in zwei Teile unterteilt, Nordwesten des Landes mediterranes und der südliche Landesteil durch die Sahara geprägtes Klima, Atlasgebirge ist dabei eine Art Klimagrenze, die gebirgigen Regionen Gebirgsklima
Anzahl der Marokkaner in Deutschland: ca. 68.000

Marokko verzaubert und fasziniert. Vor allem Liebhaber der orientalischen Besonderheiten sind in diesem Land absolut richtig. Doch dies ist längst nicht alles, was hier zu erwarten ist. Im Norden von Marokko trifft der Besucher auf gebirgige Landschaften, einsame Buchten und vieles mehr, während im Inland die Ausläufer der Sahara ein Highlight sind.

Die Touren werden oftmals mit dem Jeep oder Kamel angeboten. Die schönsten Sehenswürdigkeiten können in Marrakesch, Fès und in der Hauptstadt Rabat bestaunt werden. In Marrakesch sind faszinierende Weltkulturerbestätten der UNESCO zu bewundern. Prachtvoll erhebt sich zum Beispiel die Koutoubia-Moschee. Eine Besonderheit in Rabat ist die riesige Stadtbefestigung. Fès, die einstige Hauptstadt, wird als weltweit größte mittelalterliche Stadt bezeichnet. Die schönsten Strände befinden sich in Tétouan und Agadir.

Hier ist absolute Entspannung möglich. Besucher sind auch von den kulinarischen Genüssen begeistert. Typisch sind beispielsweise die feurigen Fleischeintöpfe oder Reisgerichte, zu denen eine gute Tasse Tee gereicht wird. Die Basare bieten die optimale Möglichkeit, um sich mit den Sitten des Landes vertraut zu machen und sich mit den Produkten einzudecken. Hier sollte jedoch nicht vergessen werden, zu feilschen.

Aussehen der Marokkanerinnen kennenlernen

Es gibt Marokkanerinnen, die über eine weiße, dunkle oder schwarze Hautfarbe verfügen. Die Augen sind meist groß und dunkel und die Haare schwarz. Die Damen des Landes sind eher schlank, feminin und sie haben weibliche Kurven. Die marokkanischen Frauen sind mit der Religion und der Kultur in Marokko tief verwurzelt. Aus diesem Grund ist insbesondere im Süden von Marokko die Verschleierung sehr typisch.

Viele Marokkanerinnen tragen ein Kopftuch. Durch die Verschleierung soll die Schönheit der Frauen verborgen werden, denn diese ist lediglich dem eigenen Partner vorbehalten. Die marokkanischen Frauen wirken daher oft geheimnisvoll, aber dennoch sehr attraktiv und auf die Männer anziehend.

Auffällig ist auch, dass die jüngeren Frauen meistens aufgeschlossener erzogen sind und sich an der westlichen Welt orientieren. Zu den traditionellen Kleidungsstücken gehören in Marokko die Takchitas. Diese werden bei festlichen Anlässen getragen.

Frauen-Marokko

Berühmte Models, Schauspieler oder Stars

Widyan Larouz, Lamiaa Alaoui, Fadoua Lahlou, Leila Hadioui, Zineb Obeid, Loubna El Bekri, Ibtissam Ittouchane, Amina Allam, Hind Benyahia, Ihssane Atif,  Ihssane Atif

Wie sind der Charakter und die Mentalität marokkanischer Frauen?

Die Marokkanerinnen galten lange Zeit als unterdrückt, doch sie setzen sich vermehrt für ihre Rechte ein, um gegen die Unterdrückung anzukämpfen. Viele Damen sind bestrebt, sich in den Berufsfeldern zu bewähren, in denen sonst nur die Männer arbeiten. Mittlerweile sind die Marokkanerinnen in allen Industriezweigen, sozialen Dienstleistungen, Bildungsbereichen und vielem mehr vertreten.

Hier können sie sich auch optimal behaupten, da die Frauen Marokkos meist gut gebildet sind. Zudem sind sie gut erzogen und wissen sich zu benehmen, denn dies wird ihnen in ihrem Elternhaus schon so anerzogen. Auch typisch für die Frauen aus Marokko ist ihre große Kinderliebe. Die Kleinen bedeuten für die marokkanischen Frauen die absolute Lebensfreude. Demzufolge wird den Kindern in Marokko überall herzlich und liebevoll begegnet.

Marokkanische Frauen heiraten – worauf muss geachtet werden?

Für eine Eheschließung in Marokko muss einer der Partner marokkanischer Staatsangehöriger sein. Die Behörden in Marokko verlangen vom deutschen Verlobten eine Ehefähigkeitsbescheinigung, die von der deutschen Botschaft ausgestellt wird. Zusätzlich wird noch ein gesondertes Dokument über die deutsche Staatsangehörigkeit auf der Grundlage des deutschen Reisepasses benötigt, der mit einer Fotokopie vorgelegt werden muss.

Diese Bescheinigungen sind durch das marokkanische Außenministerium zu legalisieren. Die Urkunden, die nicht in der französischen oder arabischen Sprache abgefasst sind, müssen zudem ins Arabische übersetzt werden. Da die Unterlagen später ebenso den Adoulen vorzulegen sind, ist es empfehlenswert, ausreichende Kopien zu fertigen.

Die Genehmigung zur Schließung der Ehe wird beim Generalstaatsanwalt beantragt. Wenn der Deutsche nicht Moslem ist, muss er außerdem vor der Hochzeit mit einer marokkanischen Frau zum Islam konvertieren. Auch zu beachten ist, dass die Braut einen Anspruch auf die Morgengabe des Bräutigams hat. Die genaue Höhe und die Zahlungsmodalitäten werden schriftlich in der Heiratsurkunde festgehalten.

Was erwartet eine Marokkanerin von ihrem Partner?

Da die Frauen in Marokko zum Teil noch unterdrückt werden, hat sich bei den Damen des Landes in erster Linie der große Wunsch festgesetzt, mit Achtung und Respekt behandelt zu werden. Die Marokkanerinnen wünschen sich vom Partner, dass er sie schätzt und liebt. Dies bedeutet, dass sie nicht das Gefühl haben möchte, minderwertig zu sein, sondern dass sie Liebe, Wärme und Geborgenheit übermittelt bekommt.

Die Damen des Landes freuen sich außerdem über kleine Aufmerksamkeiten, denn damit kann der Mann ihr seine Zuneigung und Wertschätzung zeigen. Die marokkanischen Frauen verbringen gern viel Zeit mit dem Mann. Er sollte der Frau zuhören, ihre Ängste, Sorgen und Probleme ernst nehmen und mit ihr gemeinsame Lösungen finden. Auf Zusammenhalt legen die marokkanischen Frauen viel Wert. Wer diese Eigenschaften an den Tag legt, kann mit einer Marokkanerin eine glückliche und harmonische Beziehung führen, in der sie den Mann umsorgt.

marokkanerin

Was gibt es beim Kennen lernen mit einer Marokkanerin zu beachten?

Wer das Herz einer marokkanischen Frau erobern und sie beeindrucken möchte, muss sich ein wenig anstrengen, denn die Damen sind für keine schnellen Flirts zu haben. Im Allgemeinen ist es ratsam, sie in der Öffentlichkeit möglichst nicht anzusprechen.

Die Rechte der Frauen in Marokko sind zwar mittlerweile liberaler, dennoch wird den Marokkanerinnen in der Regel nicht zugestanden, mit unbekannten Männern zu flirten. Daher sollte man(n) sich vor allem den traditionellen muslimischen marokkanischen Frauen sehr behutsam nähern. Zudem gilt zu beachten, dass eine Frau im Islam als Jungfrau in die Ehe gehen soll. Diese Regel sollte auf jeden Fall befolgt werden.

Wo kann man marokkanische Frauen in Deutschland kennen lernen?

Bleibt nur noch die Frage, wo Männer marokkanische Frauen kennenlernen können. Wie die meisten Ausländer wohnen auch die Marokkanerinnen eher in den Großstädten wie Berlin. Hier ist es möglich, auf die Damen zu treffen und sich ihnen behutsam anzunähern. Auf Social Media Kanälen, zum Beispiel Facebook, Snapchat und Instagram oder durch die Anmeldung in Dating Apps kann ebenso nach marokkanischen Frauen Ausschau gehalten werden. Wer jedoch sicher gehen möchte, an eine Dame zu geraten, mit der auch bedenkenlos geflirtet werden kann, sollte sich bei einer Partnervermittlung registrieren. Hier werden wunderschöne Frauen vermittelt, die bereit für eine Beziehung sind.

Foto: 177164875 – Young muslim © EdNurg143967053 – Fashion © _chupacabra178434698 – portrait of Arab © Sonya

Tags from the story