Koreanische Frauen kennenlernen

Die Koreanerinnen sind weltweit für ihre exotische Schönheit sowie für ihr zartes Wesen bekannt. Vor allem das stark ausgeprägte Körperbewusstsein ist ein herausragendes Merkmal der asiatischen Frauen. Sie verfügen meist über eine zierliche Figur, sind eher klein und haben mandelförmige Augen. Dies alles übt einen ganz besonderen Reiz auf die Herren aus, sodass viele Männer koreanische Frauen kennenlernen möchten. Doch was ist weiterhin typisch für die Damen? Wie ist ihr Charakter? Was gibt es beim Flirten, Kennen lernen und Heiraten zu beachten? Dies alles wird nachfolgend beantwortet.

frauen-korea

Einwohnerzahl: ca. 3 Mio. Einwohner
Geschlechter-
verteilung:
0,98 Männer/Frauen
Hauptstadt: Seoul
Wichtigste Städte:Seoul
Währung: Won
Sprache: koreanisch
Religion: raditionelle Buddhisten und Konfuzianer, Christen und syncretic Chondogyo
Klima: kontinental geprägtes Klima, von den Niederschlägen her wird es allerdings zum Monsunklima gerechnet, vier klar unterschiedene Jahreszeiten: Frühling, Sommer, Herbst, Winter
Nordkoreaner und Südkoreaner in Deutschland: ca. 33.774

Zu den beliebten Metropolen in Südkorea gehört Seoul, die Hauptstadt, die sehr viel Kulturtourismus bietet. Viele der Sehenswürdigkeiten sind in der Hauptstadt beheimatet, zum Beispiel das Wahrzeichen, der Seoul Tower, das Folklore-Museum, das Nationalmuseum, schöne Paläste etc. Inmitten der Millionenmetropole liegt auch der Namsan-Berg, die wunderschöne grüne Oase mit dem botanischen Garten. Südkorea verfügt zudem an allen Küstenstreifen über wunderschöne Strände, Buchten an traumhaften Ferieninseln, beispielsweise der subtropischen Vulkaninsel Jeju-do.

Die Insel ist zum Badeurlaub genauso wie für aktive Urlauber geeignet, die die tolle Landschaft erwandern möchten. An der Westküste ist der Taech’on Beach der bekannteste Strand. Hier fühlen sich Kitesurfer sehr wohl. Die Küsten im Westen, am Gelben Meer, sind für Badetouristen aufgrund der günstigeren Meeresströmungen sehr gut geeignet, als beispielsweise die östlichen Küstenabschnitte am Japanischen Meer. Südkorea ist von vielen, zum Teil unberührten Landschaften geprägt.

Aussehen der Koreanerinnen kennenlernen

Die Frauen aus Korea verfügen über eine auffällige und ganz besondere Optik. Selbst die Damen, die 30 oder 40 Jahre alt sind, bewahren sich oftmals ein kindliches, niedliches Aussehen. Wie wunderschön die Koreanerinnen sind, zeigt die Miss Korea Eun Ju CHYUNG. Sie haben einfach eine einzigartige Ausstrahlung. Dies ist auch der Grund, dass viele Männer koreanische Frauen kennenlernen möchten.

Sie sind sehr schönheitsbewusst und legen viel Wert auf Körperhygiene und Reinheit. Die Damen des Landes haben dunkle, geschmeidige Haare und Augen sowie eine helle und sanfte Haut. Die Koreanerinnen nehmen gern einmal Schönheitsoperationen vor, die dafür sorgen, dass die Augen größer aussehen. Auch moderne Frisuren, gepflegte Nägel und ein dezentes, aber sorgfältig aufgetragenes Make-up sind typisch für sie.

Sie sind oftmals ziemlich klein gewachsen und sehr zierlich, sodass die Figur meistens schlank und attraktiv wirkt. Die koreanischen Frauen tragen sehr gern Miniröcke, um ihre Beine in Szene zu setzen und die Weiblichkeit zu betonen. Generell kleiden sie sich stylisch und modisch. Die Frauen aus Korea sind stets bemüht, dem gängigen Schönheitsideal des Landes zu entsprechen.

koreanische-frauen

Berühmte Models, Schauspieler oder Stars

Jung Eun-ju, Kang Seung-hyun, Daul Kim, Jang Yoon-ju, Kim Hyun-joo, Yoon Eun-hye, Kang Sora, Wang Ji-hye, Kim Tae-hee, Esom,  Song Hye-kyo, Lee Yoo-young, Kim Yu-ri, Park Min-young, Lee Sung-kyung

Wie sind der Charakter und die Mentalität koreanischer Frauen?

Die Koreanerinnen sind sehr freundlich, hilfsbereit, empfindlich und sanft. Sie benehmen sich meist eher zurückhaltend, doch der Umgang mit ihnen ist in der Regel dennoch angenehm, da sie über einen liebevollen Charakter verfügen. Zudem sind sie fleißig und ausdauernd.

Die Familie und Freunde haben einen großen Stellenwert für die Damen. Sie treffen sich gern zum Essen oder Einkaufen, beispielsweise der neuesten Mode. Eine intakte Mutter-Kind-Beziehung ist ihnen ebenfalls sehr wichtig, denn die koreanischen Frauen im Allgemeinen sind sehr gute Mütter.

Koreanische Frauen heiraten – worauf muss dabei geachtet werden?

Um als deutscher Mann eine koreanische Frau in ihrem Land zu heiraten, wird das deutsche Ehefähigkeitszeugnis benötigt. Dieses ist vom deutschen Standesamt erhältlich, wenn drei Urkunden der koreanischen Partnerin mit Apostille und einer beglaubigten Übersetzung vorliegen: Dies sind die Urkunde über die Verwandtschaft familiär gesehen, die Grunddatenurkunde und die Urkunde über die Verwandtschaft in ehelicher Hinsicht.

Diese Urkunden werden von jedem beliebigen Registeramt in Korea ausgestellt, gegen Vorlage der ID-Card und einer geringen Gebühr. Der Wohn- oder Geburtsort ist für die Wahl des Gu-Office nicht entscheidend.

Die drei Familienurkunden müssen ins Deutsche übersetzt und mit einer Apostille versehen werden. Damit wird die Echtheit der Unterlagen bestätigt. Die angefertigten Übersetzungen müssen dann zusammen mit den originalen koreanischen Urkunden zur Beglaubigung eingereicht werden. Zudem sind bei der Eheschließung zwei Trauzeugen erforderlich.

Was erwartet eine Koreanerin von ihrem Partner?

Koreanische Frauen suchen einen liebevollen, treuen, respektvollen, ehrlichen und loyalen Mann. Auch wünschen sie sich, dass er intelligent und gebildet ist. Zudem sollte er einen tollen Job haben, damit er die Frau und Kinder sehr gut versorgen kann. Die Absicherung der Familie spielt in Korea meist eine große Rolle bei der Partnerwahl, da viele koreanische Frauen in einer traditionellen Rollenverteilung aufgewachsen sind und sich die meisten Damen auch genauso ihre Zukunft vorstellen.

Im Gegenzug bieten die Frauen aus Korea ihren Ehemännern eine große Zuverlässigkeit und Treue an. Sie umsorgen und unterstützen ihn, wo sie nur können. Aussehen spielt meist keine so große Rolle, solange der Mann über Persönlichkeit, Selbstbewusstsein, Intelligenz und Fleiß verfügt. In einer Beziehung, in welcher zwei so völlig unterschiedliche Kulturen zusammentreffen, kann es zu Konflikten kommen. In diesen Situationen erwarten die koreanischen Frauen einen Mann, der souverän auftritt und auch mit einer schwierigen Situation umgehen kann, ohne dass er großartige Gefühlsausbrüche an den Tag legt.

koreanerin

Was gibt es beim Kennen lernen mit einer Koreanerin zu beachten?

Die meisten koreanischen Frauen würden wahrscheinlich gern in Deutschland leben, dennoch erwidern sie nicht jeden Flirt und sie heiraten auch nicht den erstbesten Mann. Er muss ihr schon gefallen und ihren Vorstellungen entsprechen. Den Frauen aus Korea sind Romantik und eine gute Beziehung sehr wichtig. Daher sollte sich der Mann Mühe geben, um die Sympathie einer koreanischen Frau für sich zu gewinnen.

Zudem sollte er an ihrer Kultur und Herkunft interessiert sein. Romantik ist den koreanischen Frauen wichtig. Küssen auf der Straße ist aber untypisch. Zudem lieben sie kleine Geschenke.

Wo kann man koreanische Frauen in Deutschland kennen lernen?

Die meisten Ausländer wohnen in den Großstädten wie Berlin. Gut möglich ist es, sie in Restaurants oder auf speziellen Partys wie eine Asiaparty zu treffen. Alternativ besteht die Chance, online auf eine Koreanerin zu stoßen, beispielsweise auf Facebook, Snapchat und Instagram oder über Dating Apps. Wer nichts dem Zufall überlassen und aus einer großen Auswahl eine wunderschöne Frau aus Korea auswählen möchte, sollte sich bei einer Partnervermittlung anmelden. Dies bietet die beste Möglichkeit, eine koreanische Traumfrau kennen zu lernen, die den eigenen Vorstellungen am besten entspricht.

Foto: 175223266 – outdoor portrait of happy asian © imtmphoto136070544 – Asian young woman eating Shaved ice © Oran Tantapakul159390685 – asian young beautiful woman smiling with the makeup brush in hand on pink background. © kongsak

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Tags from the story
  • Sandro Diaz

    Korea ist halt anders und das Denken ist noch zu 100% durchsetzt mit tranditionellen Vorstellungen… bei reicheren Familien sind die Ehen meist arrangiert… Schwangeren wird der Job gekündigt weil das ansonsten Unglück bringt, vor Bewerbungen schwärzt man scih die Haare und jenseits der 40 kriegt man keinen Job mehr, es sei denn man hat Beziehungen. Und das Äußere muß perfekt sein, in keinem anderen Land werden so viele Schönheitsoperationen durchgeführt und Zähne gerichtet wie in Südkorea. Männer und Frauen schminken sich deshalb dann acuh noch…. Gerüchten zufolge gibt es auch einen regen Zuzug von Frauen aus armen Ländern, die am Ende als Haussklavin enden oder noch schlimmer – sie verschwinden oder sterben durch Gewalteinwirkung und der Ehemann läßt sich dann die Versicherung auf die Frau auszahlen. Nun ja, und dann gibt es da halt Frauen die sich mit dem europäischen Frauenbild identifizieren und diese Diskrepanz zwischen Seoul und Berlin anprangern… mal davon abgesehen daß es traditionell keine Frauenverachtung in egal welcher asiatischen Kultur gegeben hat, das ist ein böser Wesenszug den sich die Männer erst in der Neuzeit angeeignet haben. Entweder weil die das cool fanden oder weil niemand gewagt hat zu widersprechen.